Der Patron, die Arbeiter und die Krise

Überlebenskampf einer Textilfabrik

Medium: DVD
Dauer: 50 Min.
Original: Schweizerdeutsch
Untertitel: Untertitel Deutsch, Untertitel für Hörbehinderte
Produktion: 2009
Bildformat: 16:9
  • CHF 29.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
Der Patron, die Arbeiter und die Krise

Die Weberei Keller AG im zürcherischen Wald ist eines der ungezählten Opfer einer Weltwirtschaftskrise, die mehr als 240 Millionen Arbeitsplätze vernichtet und Steuergelder von über 3500 Milliarden Franken verschlungen hat. «DOK» hat den Patron und seine Arbeiter durch die vier Jahreszeiten der Krise begleitet und zeigt die globalen Schockwellen im Mikrokosmos eines KMU.

«Kurzarbeit hatten wir schon zwei bis drei Mal, aber so schlimm war es noch nie», erklärt Metin Oezcan, 19 Dienstjahre bei Patron Gunkel. Der Chef des Maschinenparks muss feststellen, dass luxuriöse Vorhangstoffe in Krisenzeiten nicht mehr gefragt sind. Jede dritte Webmaschine steht still, die Arbeiter dürfen nur noch halbtags arbeiten.

«In Krisenzeiten wird der Textilmarkt zum Basar»: Patron Gunkel versucht, seine japanischen Garnlieferanten im Preis zu drücken, um die knappen Margen seiner Kunden auszugleichen - ein fatales Domino. Der Lieferant darf nicht kippen, sonst hat auch Gunkel Mühe zu überleben.

«Man meint, man sei im falschen Film»: Sekretärin Karin Wick wird nach vier Dienstjahren entlassen. Sie ist eine der Angestellten, die über die Klinge springen müssen, um die Fabrik zu retten. Wird sie einen neuen Job finden?

«Kann der Bund uns unterstützen?» Bei seiner Hausbank ist er abgeblitzt, jetzt bittet der verzweifelte Patron FDP-Ständerätin Erika Forster um eine Bürgschaft. Wird er den dringend benötigten Kredit von einer Million bekommen?