Die Gerechten

von Albert Camus

Medium: Download
Dauer: 1 Std. 29 Min.
Original: Deutsch
Produktion: 1950
  • CHF 14.90
Die Gerechten

Download

Den Gewissenskonflikt der eigenen Résistancetätigkeit überträgt Camus auf eine Episode der russischen Geschichte: 1905 wird der Grossfürst Sergius durch eine Anarchistengruppe ermordet. Das Stück fragt nach der Rechtfertigung des politischen Mordes, der zum einzigen Mittel gegen das Töten wird.

Albert Camus war nicht nur ein begnadeter Philosoph, Schriftsteller und subversiver Publizist, sondern auch ein genialer Bühnenautor. ‹Die Gerechten› wird nach wie vor an vielen Bühnen im deutschsprachigen Raum aufgeführt und gehört für viele zur Pflichtlektüre in der Schule.

Über den Autor:
Albert Camus (1913–1960) gehört zu den grossen Autoren des 20. Jahrhunderts. Zu seinen wichtigsten Büchern zählen ‹Der Fremde› (1942), ‹Die Pest› (1947), ‹Die Gerechten› (1949). Camus erhielt 1957 den Nobelpreis für Literatur.

Mitwirkende: Boris Annenkow: Johannes von Spallart; Dora Doulebow: Brigitte Horney; Iwan Kaliajew: Adolf Spalinger; Stepan Fjodorow: Oscar Dimroth; Alexis Woinow: Walter Plüss; Die Grossfürstin: Maria Keller-Andor; Skouratow: Georg Mark-Czimeg; Foka, ein Sträfling: Hans Bernhardt; Gefängniswärter: Walter Sprünglin

Regie: Kurt Bürgin
Übersetzung und Bearbeitung: Richard Pfaff