einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Shanghai - Irland - Sri Lanka

Medium: DVD mit 3 Sendungen
Dauer: 130 Min.
Original: Schweizerdeutsch
einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Shanghai:
Shanghai ist die "Stadt der Zukunft". Seit 12 Jahren wird unermüdliche an der neuen Skyline gebaut. Höher, schneller, besser, reicher - mit diesen Attributen schmückt sich die neue Wirtschaftmetropole Chinas. Doch trotz rasantem Wachstum, ist in Shanghai auch das ursprüngliche Gesicht Chinas sichtbar: Garküchen säumen die Strassen, Handwerker präsentieren traditionelle Kunst und Fahrräder bleiben das ideale Fortbewegungsmittel. In Shanghai prallt das Alte auf das Neue. Steht das Einfache neben dem Luxuriösen. Trifft die Tradition auf die Moderne. Eine perfekte Bühne für die Reisesendung "einfachluxuriös".
Kathrin Winzenried - Moderatorin von "Schweiz Aktuell" - stellt sich der 17-Millionen-Stadt mit wenig Geld und ein paar Brocken Chinesisch. Im ältesten Hotel Chinas - in dem einst Albert Einstein wohnte - übernachtet sie in einem 17-Bett-Schlafsaal. In den Tiefen der Häuserschluchten trifft sie eine Familie, die Antiquitäten verkauft und in einem 8 m2-Zimmer wohnt. In einer Strassenküche hilft sie den Chinesen beim Teigtaschen füllen und auf einem Ausflug ins historische Wasserdorf Tong Li entdeckt sie die idyllische Vergangenheit Chinas.
Anna Maier - die Moderatorin des Sat1-Magazins "People" - schwebt in luxuriösen Sphären. Sie residiert im höchsten Hotel der Welt , nimmt Fahrstunden auf der neu eröffneten Forme-1-Rennstrecke und begibt sich in die High-Society, wo alles käuflich und nichts unmöglich ist. Sie trifft die berühmteste Fernsehmoderatorin Chinas zum Lunch und erfährt von der 79-jährigen Rose Tang, wie das Leben im dekadenten Shanghai der 40er Jahre war .
Irland:
"Isn't it a lovely day?" - Ist das nicht ein wunderbarer Tag? Diesen Satz hört man in Irland auf Schritt und Tritt. Dies ist nicht verwunderlich, spielt doch das Wetter eine grosse Rolle. Den Regenwolken kann man auf der grünen Insel nicht entkommen, und die raschen Wetterwechsel mit dem Spiel der Farben und des Lichts sind faszinierend. Grandiose Landschaften, herzliche Menschen und jahrtausendealte Kulturstätten machen Irland für Touristen so attraktiv.
Mona Vetsch reist vor allem mit dem Bus und der Bahn und übernachtet in B & Bs (Bed & Breakfast) bei Privatleuten. Sie lernt von einem Bauern, wie man ein Torfstück richtig sticht und warum ihm ein Job zum Überleben nicht genügt. Vom Schweizer Schriftsteller Hansjörg Schertenleib erfährt sie, warum er nach Irland ausgewandert ist, und auf einer kleinen Atlantik-Insel wird sie von 'King Patsy', König von Tory Island, empfangen.
Eva Mezger wählt die bequemste Art des Reisens, nämlich im Auto mit Privat-Chauffeur. Sie übernachtet in Schlosshotels der Luxusklasse und lernt einen erfolgreichen Geschäftsmann kennen, der seinen Studententraum, eine Whiskeyfabrik zu besitzen, verwirklichen konnte. Dann erfährt sie von einem adligen Schlossherr, warum er Popkonzerte in seinem Schloss abhält und besucht die Besitzerin des Mount Usher Landschaftsgartens, die ihre Farm verkaufte, um sich nur noch den Blumen widmen zu können.
Sri Lanka:
Wie eine Perle oder Träne hebt sich der Umriss der Insel Sri Lanka aus dem Blau des Indischen Ozeans hervor. Nicht nur die Form, sondern auch die vielen Naturschönheiten inspirierten die ersten Entdecker der Insel zu den fantasievollsten Namen: "Garten Eden" oder "Land des Entzückens" wurde die südöstlich von Indien gelegene Tropeninsel im Laufe der Jahre genannt. Heute heisst Sri Lanka übersetzt‚ "das strahlend schöne Land". Tatsächlich findet jeder Reisende etwas für seinen Geschmack. In Sri Lanka gibt es kilometerlange Palmenstrände, im Hochland Teeplantagen, mehrere Naturreservate und viele Zeugnisse einer uralten Kultur. Daneben profitiert der Besucher von der überwältigenden Freundlichkeit und Gastfreundschaft der Bewohner. Sri Lanka ist ein ideales Reiseziel für die Sendereihe "einfachluxuriös".
Monika Schärer reist wie die Einheimischen per Bahn, Bus oder Three-Wheeler und übernachtet in Guest Houses. Sie lernt in einem buddhistischen Kloster das einfache Leben eines jungen Mönchs kennen, erfährt von einem Tuc-Tuc-Fahrer, warum ein Job zum Überleben nicht genügt, und lässt zusammen mit einem Schildkrötenschützer Hunderte von frisch geschlüpften Tieren ins Meer frei.
Caroline Rasser wählt die bequemste Art des Reisens, nämlich im Auto mit Privat-Chauffeur. Sie übernachtet in Luxushotels, ist bei einem der reichsten Edelsteinhändler in seiner Villa eingeladen, weiss nach einer Degustation in einer Teefabrik, worauf es bei einem guten Tee ankommt, und nimmt ihre erste Lektion bei einem Tanzlehrer für traditionellen Kandy-Dance.
Gemeinsam besuchen die beiden Sri-Lanka-Besucherinnen - dank des Internet-Hinweises einer DRS3-Hörerin - ein Elefantenwaisenhaus, das alten, verlassenen oder verwundeten Elefanten ein neues Zuhause gewährt.