einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Sizilien - Rajasthan - Istanbul

Medium: DVD mit 3 Sendungen
Dauer: 130 Min.
Original: Schweizerdeutsch
  • CHF 29.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Sizilien:
Sonne, Feuer, Leidenschaft - Sizilien bietet jede Menge mediterrane Erlebnisse. Atemberaubende Naturschauplätze, zerklüftete Küsten und Traumstrände gehören dazu. Der Ätna, der grösste Vulkan Europas, thront stolz über der Insel und sorgt mit seiner Daueraktivität für Spannung.
Eine Reise wert sind aber vor allem die Sizilianer. Ein Volk, das seit Jahrhunderten die verschiedensten Besucher wohl oder übel über sich ergehen lassen musste: Griechen, Römer, Vandalen, Byzantiner, Araber, Normannen, Franzosen und Spanier haben ihre Spuren hinterlassen. Man sagt über die Sizilianer, sie seien ein typisches Inselvolk: Misstrauisch, introvertiert und doch überaus gastfreundlich.
Nationalrätin Pascale Bruderer ist luxuriös unterwegs. Sie trifft auf ihrer Reise den berühmten Ex-Bürgermeister von Palermo, Leoluca Orlando. Auf den Spuren des sizilianischen Weins besucht Pascale Bruderer das exklusive Weingut Donnafugata in Marsala. Und sie trifft die letzte Gräfin von Palermo, Contessa Federico, die sie zu einer Übernachtung in den Gemächern des Palazzo Conte Federico einlädt.
Nina Havel ist als Rucksacktouristin auf einfache Verkehrsmittel angewiesen: Die Vespa gehört dazu, aber auch die schon fast nostalgische dreirädrige "Ape" ist ein ideales Fortbewegungsmittel. Die Moderatorin Nina Havel trifft auf ihrer Reise die Familie von MusicStar Piero Esteriore in Ciminna. Zu Ehren des Besuchs spielt die Dorfkapelle vor der berühmten Chiesa Madre einen Walzer. Und Nina Havel hilft mit beim traditionellen Fischfang auf der Insel Favignana.
Höhepunkt der Reise ist der gemeinsame Ausflug auf den 3'200 Meter hohen Ätna. Die beiden Moderatorinnen besteigen den Vulkan zu Fuss und erleben hochalpine Verhältnisse im südlichen Sizilien.
Rajasthan:
"Wer einmal nicht nur mit den Augen, sondern mit der Seele in Indien gewesen ist, dem bleibt es ein Heimwehland", meint Hermann Hesse. Kein Wunder, denn eine Reise durch Rajasthan ist wie ein Eintauchen in ein Märchen aus 1001 Nacht.
Das Land der stolzen Rajputen mit seinen märchenhaften Palästen, den ursprünglichen Landschaften, der scharfen Currys oder bunt schillernden Gewändern ist noch heute eine Welt, wie von einem anderen Stern.
Mona Vetsch reist vor allem mit dem Bus und übernachtet in einfachen Hotels. Sie besucht einen Tempel, der von 20'000 Ratten bewohnt wird, die von den Einheimischen wie Götter verehrt werden, erfährt von einer Rosenpflückerin, warum so viele Frauen in Indien in Männerberufen arbeiten, und lernt von einem Meister in einer Miniaturmalschule, wie man ein Mini-Bild gestaltet.
Monika Fasnacht ist bequem im Auto mit Privat-Chauffeur unterwegs. Sie lernt einen Maharaja kennen, der von besseren Zeiten träumt, festet mit einer Hochzeitsgesellschaft mit und erfährt dabei, dass das Brautpaar per Horoskop zusammen gefunden hat und besucht einen vermögenden Autohändler, der mit dem Verkauf des indischen Nationalautos Ambassador reich geworden ist.
Gemeinsam machen die zwei Reisenden eine Kamelsafari und lernen in der Reitstunde, wie man sich am besten auf dem Rücken dieser Wüstenschiffe hält.
Istanbul:
Istanbul, das schon in der Antike faszinierende Konstantinopel, erstreckt sich als einzige Stadt der Welt über zwei Kontinente, Asien und Europa. Eine Stadt zwischen Orient und Okzident, zwischen Kebab und Hamburger, zwischen Bauchtanz und Techno. Nirgends prallen die Gegensätze heftiger aufeinander.
Für Emel - die Schweizer Sängerin mit türkischen Wurzeln - wird Istanbul zu einem Ausflug in den Luxus. Im edlen Mahagonischiff eines Schweizer Unternehmers fährt sie dem Bosporus entlang und schaut sich die prunkvollen Paläste am Bosporus an. Von der glamourösen Familie Hakko, die ein Medienimperium und die Luxus-Warenhauskette "Vakko" besitzt, wird sie zum privaten Dinner in die Villa eingeladen. Mit dem berühmten Superstar Mustafa Sandal - dem Eros Ramazzotti aus der Türkei - singt Emel unter anderem ein Duett. Schliesslich feiert sie nach 15 Jahren ein tränenreiches Wiedersehen mit ihrer türkischen Familie.
Monika Schärer erkundet die 15-Millionen-Stadt mit dem Rucksack. Sie logiert in einem kleinen orientalischen Hotel mit 1001 Lämpchen an der Decke und erlebt die Leidenschaft der Türken für Fussball. Zusammen mit dem Antiquitätensammler Mike geht sie in den Hinterhöfen des Basars auf Kauftour, entdeckt das religiöse Viertel Eyüp und diskutiert mit der jungen Türkin Emel Kurma über politische Arbeit in der Türkei und über die Rolle der Frau.
Und schliesslich besuchen die beiden Globetrotterinnen dank einem Internet-Hinweis das erste Frauenrestaurant von Istanbul.
Bildformate: Sizilien: 16:9 / Rajasthan: 16:9 / Istanbul: 4:3