einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Tasmanien - Portugal - Chile

Medium: DVD mit 3 Sendungen
Dauer: 130 Min.
Original: Schweizerdeutsch
einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Tasmanien:
Kenner stufen Tasmanien als eines der letzten Paradiese der Welt ein. Kein Wunder, denn hier findet man unberührte Natur pur: Die sauberste Luft der Welt, glasklare Gewässer und unerschlossene Wildnis. Neben den landschaftlichen Schönheiten bietet der "Natural State", wie der australische Bundesstaat auch genannt wird, eine aussergewöhnliche Tierwelt. Nur hier kann man beispielsweise noch den tasmanischen Teufel in freier Natur beobachten. Tasmanien, ein ideales Reiseziel für die Sendereihe "einfachluxuriös".
Monika Schärer reist mit dem Mietauto durch Tasmanien. Sie besucht einen passionierten Bootsbauer, der uralte Baumriesen in Schiffe verwandelt, lernt eine Künstlerin kennen, die das Kunsthandwerk der Aboriginals vor dem Vergessen bewahren will und beobachtet die scheuen tasmanischen Teufel beim nächtlichen Beutezug.
Eva Mezger ist bequem im Auto mit eigener Fahrerin unterwegs. Sie lernt einen vermögenden Bauern kennen, der über 30'000 Schafe besitzt, besucht eine junge Unternehmerin, die eine ehemaligen Mühle zu einem Gourmet-Tempel mit Kunstgalerie umfunktioniert hat, und besucht einen einstigen Schweizer Manager, der in Tasmanien sein Paradies für den Anbau von edlem Wein gefunden hat.
Portugal:
Die prunkvollen Paläste in den Städten und die noblen Herrschaftshäuser auf dem Land strahlen wieder in altem Glanz. Portugal hat sich in den letzten Jahren herausgeputzt. Auf den Tag genau ein Jahr vor der Eröffnung der Fussball-Europameisterschaft berichtet "einfachluxuriös" aus dem sympathischen Land im Südwesten Europas. Das altehrwürdige Coimbra, die ländliche Provinz Alentejo und natürlich die leuchtende Hauptstadt Lissabon sind einige Stationen der Reise - die natürlich wie immer einmal einfach und einmal luxuriös gebucht ist.
Eva Wannenmacher ist mit Bus, Schiff und Bahn unterwegs. In Lissabon besucht sie eine Zirkusschule in einem ehemaligen Frauengefängnis, auf einer Pferdefarm erklärt ihr David, weshalb Lusitaner-Pferde noch heute im Stierkampf eingesetzt werden, und in Evora entdeckt sie, wie dekorativ menschliche Knochen sein können.
Monika Schärer kurvt mit einem schnellen Cabriolet durch den schönen Norden Portugals. Dort besucht sie den Grafen von Calheiros, trifft eine junge und erfolgreiche Weinproduzentin und hat eine Verabredung auf dem Fussballplatz - mit Artur Jorge, dem ehemaligen schweizerischen Nationaltrainer. Zum Abschluss geht sie in Lissabon mit dem Fado-Star Mísia auf Einkaufstour.
Hunderttausende pilgern jedes Jahr zum Wallfahrtsort Fátima, wo im Mai 1917 drei Hirtenkindern die heilige Jungfrau erschienen ist. Im Auftrag einer DRS-3-Hörerin macht sich auch Eva Wannenmacher auf den Weg zur heiligen Stätte.
Chile:
Der chilenische Literatur-Nobelpreisträger Pablo Neruda nannte seine Heimat liebevoll "das schmale Blütenblatt aus Meer, Wein und Schnee". Tatsächlich gleicht Chile mit seiner Ausdehnung von 4300 km Länge und einer durchschnittlichen Breite von 180 km einem dünnen Küstenstrich. Von der Nordgrenze bis in den südlichsten Teil des Landes findet man spektakuläre Landschaften, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Chile vereint neben der trockensten Wüste der Welt auch fruchtbare Täler oder Gletscher- und Fjordlandschaften.
Monika Schärer und Nicole Himmelreich erleben in Chile Natur pur, und zwar auf zwei verschiedene Arten: Einmal als Luxustouristin im Süden von Chile und einmal als Rucksackreisende im Norden des längsten Landes der Welt.
Monika Schärer wählt die schnellste und bequemste Art des Reisens: das Fliegen. Sie wohnt in einer für Luxustouristen geöffneten Privatvilla, vergnügt sich bei einem Poloturnier, wird von einem der einflussreichsten Männer Chiles persönlich durch sein Weingut geführt und lernt ein Schweizer Ex-Model kennen, das nach Chile ausgewandert ist.
Nicole Himmelreich reist wie die Einheimischen im Bus und übernachtet im einfachen Hostal. Sie sieht zum ersten Mal in ihrem Leben einen spukenden Geysir, lernt den harten Alltag einer Indiofrau kennen, kämpft gegen die Hitze in der trockensten Wüste der Welt und beobachtet wilde Flamingos auf einem Salzsee.
Gemeinsam lernen sie - dank dem Internet-Hinweis einer DRS-3-Hörerin - eine junge Frau kennen, die aus der Schweiz auszog, um chilenischen Frauen das Fussballspielen beizubringen.
Bildformate: Tasmanien 16:9 / Portugal und Chile 4:3