Im Tal der grossen Buddhas

The Giant Buddhas

Medium: DVD
Dauer: 95 Min.
Original: Deutsch
Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch
Untertitel: Untertitel Deutsch, Untertitel für Hörbehinderte
Produktion: 2005
Bildformat: 16:9
  • CHF 16.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.
  • Bestellen
Im Tal der grossen Buddhas

Im März 2001 liess das afghanische Talibanregime die beiden gigantischen, 1500 Jahre alte Buddhastatuen im Bamiantal zerstören. Die Steinkolosse waren einzigartige Zeugnisse einer Hochkultur, die bis zum 13. Jahrhundert entlang der Seidenstrasse blühte. Die Bilder der Sprengung, aufgenommen vom umstrittenen Al-Jazeera-Journalisten Tasyr Alony, gingen um die Welt und lösten einen Sturm der Entrüstung aus.

«The Giant Buddhas» des Schweizer Filmemachers Christian Frei ist Reisebericht und Spurensuche zugleich. Der Film führt zurück zu den Ursprüngen der beiden steinernen Kolosse «Shamama» und «Salsal». Frei begnügte sich nämlich nicht mit der Entrüstung über den Bildersturm der Taliban, er recherchierte eine ganze Flut spannender Informationen. So ergänzen, spiegeln oder kontrastieren sich im Film Aufzeichnungen des chinesischen Mönches Xuanzang aus dem siebten Jahrhundert, die archäologischen Suche nach einer weiteren gigantischen Buddhastatue und Briefe von und an Nelofer Pazira, eine emigrierte afghanische Schauspielerin und Schriftstellerin. Frei durfte gar die Felshöhlen jener Familien aus dem Volk der Hazara betreten, die über Generationen die diskreten Wächter der Buddhas waren. Sie erlebten die Zerstörungsaktion, als ermorde man ihre nächsten Freunde.