Jugend, Talent und wilde Tiere

Wie Jugendliche ihre Natur sehen

Medium: DVD
Dauer: 50 Min.
Original: Schweizerdeutsch/Deutsch
Untertitel: Untertitel für Hörbehinderte
Produktion: 2009
Bildformat: 16:9
  • CHF 29.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
Jugend, Talent und wilde Tiere

Bereits über 30 fertige Videos, die Szenen aus dem Leben einheimischer Tiere zeigen, sind beim Schweizer Fernsehen eingegangen, und täglich werden es mehr. «Das Niveau ist erfreulich hoch, und die meisten Videos der jungen Tierfilmer haben eine erfrischende Originalität!», stellt «NETZ NATUR»-Redaktionsleiter und Tierfilmer Andreas Moser fest. Seine jungen Kollegen und Kolleginnen habe sich denn auch eine breite Palette von Themen vorgenommen: vom Alpensteinbock über Rehe, Füchse, Eidechsen, Frösche bis hin zu Regenwürmern, die sich paaren oder zu wilden Karpfen im Dorfteich. Darunter sind auch einmalige Aufnahmen: Albinosteinböcke und Gämsen, Eidechsen, die sich gruppenweise sonnen, aber auch faszinierende Blicke unter die Oberfläche eines Froschtümpels. Zwei Gruppen haben sich sogar auf die Spur der nachtaktiven Biber gesetzt - mit Erfolg. Beiden Gruppen gelang es, die scheuen Riesennager zu filmen. «Das ist weit mehr und weit erfolgreicher, als wir erwarten konnten», freut sich das Redaktionsteam, das seit März 2009 in der ganzen Schwiz unterwegs ist und die Jugendlichen bei ihren Expeditionen betreut und berät, aber auch bei der Technik und beim Schnitt weiterhilft, wo es von den Jugendlichen gewünscht wird.

«Es ist eindrücklich, wie schnell die jungen Filmer Fortschritte machen und wirklich gute Tieraufnahmen zustande bringen», stellt Redaktorin Isabella Sedivy fest. Diese Fortschritte und die jugendliche Begeisterung will das «NETZ NATUR»-Team weiter fördern: Besonders talentierte und motivierte Jugendliche erhalten in den nächsten Monaten weiterhin fachliche Unterstützung, sodass sie einen längeren Film produzieren können. Diese Filme sollen dann an einem öffentlichen Jugend-Naturfilm-Festival im Februar 2010 aufgeführt und bewertet werden. Und natürlich filmen die Profis des «NETZ NATUR-Teams die Nachwuchstalente bei der Arbeit. Daraus ist für die aktuelle Sendung eine spannende Reportage entstanden, die Jugend und Natur in den verschiedensten Ecken der Schweiz porträtiert - von Tieren und Jugendlichen an abgelegenen Wohnorten, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, aber auch mitten in der Stadt. Natürlich lebt die Sendung «Jugend, Talent und wilde Tiere» weitgehend von den originellen Aufnahmen der Jugendlichen selbst: Dies dokumentiert das ursprüngliche Ziel der Aktion: junge Menschen und wilde Tiere in ihrem Lebensraum einander näher zu bringen.