Königinnen der Heimat

Schwingen und Jodeln neu entdeckt

Medium: DVD
Dauer: 55 Min.
Original: Schweizerdeutsch
Untertitel: Untertitel für Hörbehinderte
Königinnen der Heimat

Die beiden jungen Innerschweizerinnen brechen je auf ihre Art mit altem helvetischem Volkstum: Schwingen - das ist Männersache. Und Jodeln darf man nur nach bestimmten Regeln.

Stimme und Muskelkraft - daraus hat die schweizerische Urbevölkerung zwei einzigartige Traditionen entwickelt: das Jodeln oder Juuzen und das Schwingen. Für beide Bräuche haben die eidgenössischen Verbände ein starres Regelwerk aufgestellt, an das sich jedermann streng zu halten hat.

Diese starre Reglementierung gefällt nicht allen: Jeannette Arnold und Nadja Räss haben ihre Leidenschaft weit über die erlaubten Grenzen vorangetrieben. Nadja Räss jodelt, seit sie sieben ist. Heute experimentiert sie mit ungewohnten Ausdrucksformen, sucht das Eigene und gibt dem Jodeln ein neues Gesicht. Jeannette Arnold hat es sogar gewagt, in die Männerdomäne Schwingen einzubrechen und flugs einen eigenen Frauen-Schwingverband aufzubauen. Vier Mal schon ist Arnold Eidgenössische Schwingerkönigin geworden, aber noch immer will der Männerverband nichts von den «bösen Frauen» wissen.

Der Filmemacher und Ethnologe Alain Godet zeigt mit faszinierenden Bildern und berührenden Klängen, wie alte Volksbräuche in der Schweiz von heute weiterentwickelt und gelebt werden. Heimat und Identität weitab vom beschaulichen «bluemete Trögli» - eine abenteuerliche Entdeckungsreise zu einem unbekanntem Stück Schweiz.