Eishockey-News: WM 2021 in Minsk und Riga

Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 findet in Weissrussland und Lettland statt. Und: Linus Klasen bleibt Lugano erhalten.

Das Eishockey-Stadion in Minsk

Bildlegende: Vor 3 Jahren WM-Gastgeber Die weissrussische Hauptstadt Minsk. Imago

Die weissrussische und lettische WM-Bewerbung unter dem Motto «Leidenschaft. Keine Grenzen» setzte sich knapp gegen jene aus Finnland (Tampere und Helsinki) durch. Die letzte Weltmeisterschaft in Minsk liegt erst drei Jahre zurück. Riga war 2006 Austragungsort. 2018 geht die WM in Dänemark (Kopenhagen und Herning) über die Bühne, 2019 kommt die Slowakei (Bratislava und Kosice) zum Handkuss, ehe erstmals seit 2009 wieder die Schweiz mit den Spielorten Zürich und Lausanne an der Reihe ist.

Der HC Lugano hat seinen bis 2018 laufenden Vertrag mit Linus Klasen vorzeitig um zwei Jahre bis 2020 verlängert. Der 31-jährige Stürmer, der bei den «Bianconeri» seit 2014 unter Vertrag steht, sammelte für die Tessiner in 177 Spielen 181 Punkte (52 Tore, 129 Assists).