Bundesligisten im Pokal souverän – Aubameyang überholt Chapuisat

In der 1. Runde des DFB-Pokals geben sich die favorisierten Bundesligisten keine Blösse: Borussia Dortmund, Bayern München, der 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt gewinnen allesamt zu Null.

Pierre-Emerick Aubameyang jubelt

Bildlegende: Trifft dreifach Pierre-Emerick Aubameyang wie man ihn kennt. Keystone

  • Mit einem Hattrick überholt Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang den Schweizer Stéphane Chapuisat als erfolgreichsten ausländischen Torschützen.
  • Bei Kölns 5:0-Sieg sind 5 verschiedene Spieler erfolgreich.

Mittels Elfmeter und zweimal aus dem Spiel war Pierre-Emerick Aubameyang beinahe im Alleingang für den deutlichen 4:0-Sieg von Borussia Dortmund verantwortlich. Der Sechstligist 1. FC Rielasingen-Arlen hatte über 90 Minuten gar nichts zu melden, so verbrachte Roman Bürki im BVB-Tor einen geruhsamen Nachmittag.

Gleich fünfmal kachelte es bei den Auswärtsauftritten von Bayern München (gegen den Chemnitzer FC) und Köln (gegen Leher TS Bremerhaven) im gegnerischen Tor. Bayerns Robert Lewandowski war dabei der einzige Doppeltorschütze.

Mainz, bei dem Fabian Frei durchspielte, liess in der ersten Halbzeit nur einen Torschuss zu und führte zur Pause dennoch «nur» 2:1. Dank Yoshinori Mutos 2. Treffer in der 60. Minute zum 3:1 war der Sieg am Ende doch unumstritten.