Niederlande starten erfolgreich in die Heim-EM

Die Niederlande haben an der Frauen-EURO im eigenen Land einen Auftakt nach Mass erwischt. Die Gastgeberinnen setzten sich gegen Mitfavorit Norwegen mit 1:0 durch. Auch Dänemark startete mit einem 1:0-Sieg.

Video «Frauen-EM: Der entscheidende Treffer bei Niederlande-Norwegen» abspielen

Der Siegtreffer von Van de Sanden

0:30 min, vom 16.7.2017

Matchwinnerin für die Niederlande war Shanice van de Sanden. Der Spielerin vom FC Liverpool gelang in der 66. Minute per Kopf der entscheidende Treffer gegen den zweifachen Europameister aus Norwegen.

Hochverdienter Sieg

Der Sieg der Gastgeberinnen war hochverdient. Vor allem in der ersten Halbzeit liessen die Niederländerinnen mehrere hochkarätige Chancen ungenutzt. Die Partie in Utrecht fand vor 21'732 Zuschauern statt. Das bedeutet Rekordkulisse für den niederländischen Frauenfussball.

Auch Dänemark siegt zum Auftakt

In der zweiten Partie der Gruppe A feierte Dänemark ebenfalls einen 1:0-Auftaktsieg. Sanne Troelsgaard entschied die Partie in Doetinchem gegen Belgien schon in der 6. Minute. Die 28-jährige Mittelfeldspielerin war auch per Kopf erfolgreich.

Die Schweiz startet am Dienstag

Die Schweiz steht am Dienstag erstmals im Einsatz. In Deventer trifft das Team von Martina Voss-Tecklenburg um 18:00 Uhr auf Österreich (live auf SRF zwei).