Capela läuft's – Sefolosha überhaupt nicht

Während Sefoloshas Atlanta auch das 2. Playoffspiel gegen Washington verliert, bleibt Capela mit Houston im 2. Vergleich mit Oklahoma City erneut siegreich.

Clint Capela (links) blockt einen Versuch von Victor Oladipo.

Bildlegende: «Not in my house» Clint Capela (links) blockt einen Versuch von Oklahomas Victor Oladipo. Reuters

Mit 101:109 setzte es für die Atlanta Hawks in der Best-of-7-Serie gegen die Washington Wizards die zweite Niederlage ab, nachdem sie im Schlussviertel zwischenzeitlich mit sechs Punkten vorne gelegen waren.

Thabo Sefolosha, der im ersten Spiel überzählig war, gelangte diesmal zu einem gut vierminütigen Kurzeinsatz und blieb ohne Punkte. Bis Dienstag bietet sich den Hawks nun zweimal zuhause die Möglichkeit zur Kurskorrektur.

Capela mit zehn Rebounds

Bedeutend besser läuft es den Houston Rockets in der Serie gegen die Oklahoma City Thunder. Das Team des 22-jährigen Genfers Clint Capela gewann das zweite Heimspiel 115:111 und führt in der Serie mit 2:0. Bester Werfer bei den Rockets war James Harden mit 35 Punkten. Capela verbuchte 7 Punkte und wies mit 10 Rebounds den besten Wert in dieser Sparte auf.

Bei Oklahoma konnte Russell Westbrook die Niederlage trotz 51 Punkten nicht abwenden.