Guter Job von Tschopp: EM-Bronze für Schweizer Judoka

Evelyne Tschopp hat an der Judo-EM in Warschau die Bronzemedaille in der Klasse bis 52 kg gewonnen. Im entscheidenden Kampf siegte die Muttenzerin in der Verlängerung.

Evelyne Tschopp

Bildlegende: Sie behielt die Nerven Evelyne Tschopp holte in Warschau Bronze. Keystone

Im Kampf um den geteilten 3. Rang besiegte Evelyne Tschopp die italienische Olympia-Zweite Odette Giuffrida mit Waza-Ari im Golden Score. Die Entscheidung fiel nach 65 Sekunden der Verlängerung. Nach der regulären Kampfzeit von 4 Minuten hatte das Duell unentschieden gestanden.

Für Tschopp ist der Gewinn von EM-Bronze der bislang grösste Erfolg ihrer Laufbahn. An der letztjährigen EM hatte die 25-jährige Baselbieterin als Fünfte den geteilten 3. Rang nur um einen Sieg verpasst.

Über die Hoffnungsrunde zu Bronze

Bei den Olympischen Spielen in Rio scheiterte Tschopp in den Achtelfinals an der späteren Goldgewinnerin Majlinda Kelmendi (Kosovo). Gegen die auch in Warschau siegreiche Kelmendi verlor Tschopp wiederum vorzeitig – diesmal aber erst in den Viertelfinals.

Dadurch erkämpfte sich die Schweizerin mit dem Top-8-Vorstoss noch die Teilnahme an der Hoffnungsrunde. Mit einem Erfolg über die Rumänin Alexandra Larisa-Florian sicherte sich Tschopp das Ticket für das Bronze-Duell.