SRG SSR setzt auf Unihockey

Die SRG und Swiss Unihockey haben sich auf eine Partnerschaft für die Saison 2017/18 geeinigt. Im März und April 2018 zeigt SRF zwei jeweils samstags mindestens eine Unihockey-Playoff-Partie live.

Unihockey-Spieler.

Bildlegende: Unihockey-Action bei der SRG GC-Spieler im Supercup-Final 2016 gegen Köniz. Keystone

Die nächsten Unihockey-Playoffs sind live im Fernsehen zu sehen. Grundlage ist eine neue Vereinbarung zwischen der SRG und Swiss Unihockey, welche die Live- sowie Nachverwertungsrechte für die Viertel- und Halbfinals der Playoff-Saison 2017/18 auf den Sendern und Plattformen der SRG regelt.

Die Übertragungsrechte für die Unihockey-Superfinals hat die SRG bereits Anfang 2016 erworben – im Rahmen eines Vertrags mit der Sponsorin Mobiliar und Indoor Sports, der Dachmarke der vier Hallenballsportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball.

Zehn Livespiele auf SRF zwei

Dank der Vereinbarungen rückt Unihockey im kommenden Jahr vermehrt ins mediale Rampenlicht: Im März und April 2018 überträgt SRF zwei neben den beiden Superfinals, die bereits fester Bestandteil des Programms sind, neu acht ausgewählte Viertel- und Halbfinalspiele live. Ausstrahlungstermin ist jeweils am Samstagvorabend.

Roland Mägerle, Leiter Sport SRF und Leiter Business Unit Sport SRG, sagte zur Vereinbarung: «Schnelle Spielzüge und viele Tore – Unihockey ist ausgesprochen dynamisch und gerade deshalb bei der jungen Generation sehr beliebt. Das zeigen nicht zuletzt die gelungenen Liveübertragungen der Superfinals 2015 und 2016.»

Daniel Bareiss, Zentralpräsident von Swiss Unihockey, sagt: «Die bevorstehende Ausstrahlung auf SRF zwei ist für das Schweizer Unihockey eine enorme Chance und zugleich der nächste logische Schritt auf dem Weg, den Swiss Unihockey eingeschlagen hat.»