Albasini gewinnt Coppa Agostoni

Michael Albasini hat seinen dritten bedeutenden Sieg in diesem Jahr eingefahren. Beim italienischen Halbklassiker Coppa Agostoni setzte sich der Thurgauer im Sprint durch.

Michael Albasini.

Bildlegende: Hatte den längsten Atem Michael Albasini. Imago

Albasini verfügte nach 197 Kilometern von Monza nach Lissone über die meisten Reserven auf der Zielgeraden. Der 36-Jährige entschied den Massensprint vor den beiden Italienern Marco Canola und Francesco Gavazzi für sich.

«Ich dachte, dass es in der Endphase einen hektischen Sprint geben wird. Dies war aber nicht der Fall, so konnte ich einen langen Endspurt hinlegen», sagte der Schweizer nach seinem Sieg.

Für Albasini ist es der dritte bedeutende Erfolg in dieser Saison. Sowohl an der Baskenland-Rundfahrt als auch an der Tour de Romandie konnte er jeweils einen Etappensieg feiern. Beim Gold Race stand er als Dritter auf dem Podest.

Hier sprintet Albasini zum Sieg