Geschke ging vor dem Giro vergessen

Pech für Simon Geschke: Der Sunweb-Fahrer ging bei der Abfahrt des Teambusses vergessen. Der Deutsche nahm's mit Humor.

Bei einer der drei wichtigsten Rundfahrten des Jahres einen Fahrer vergessen? Geht nicht – denkt man. Genau dies hat das deutsche Team Sunweb aber geschafft.

Vor der 12. Etappe des Giro d'Italia fuhr der Mannschaftscar ohne Simon Geschke los, wie dieser auf Twitter schreibt. «Kann mich jemand mitnehmen?», fragte der Deutsche.

Eine halbe Stunde später folgte das Update: Der Mannschaftscar hatte seinen Fauxpas offenbar bemerkt und umgedreht.