Aerni triumphiert – Gini sagt Adieu

Luca Aerni hat zum Abschluss der Schweizer Meisterschaften in Davos im Slalom Gold geholt. Marc Gini wurde bei seinem letzten Rennen 19.

Luca Aerni.

Bildlegende: In Fahrt Luca Aerni. EQ Images

Nach dem Erfolg in der Kombination doppelte Luca Aerni im Slalom nach. Der Berner, der im Slalom vor zwei Jahren ein erstes Mal Schweizer Meister wurde und sich nun seinen insgesamt vierten nationalen Titel sicherte, siegte mit 18 Hundertsteln Vorsprung vor Reto Schmidiger und drei Zehnteln vor Marc Rochat.

Yule unter den Erwartungen

Der als Titelverteidiger angetretene Daniel Yule, in der Weltcup-Startliste als Nummer 10 der bestplatzierte Schweizer Slalom-Fahrer, musste sich mit Rang 7 begnügen. Aerni liegt in diesem internationalen Klassement auf Position 16.

Marc Gini, der sein letztes Rennen bestritt, musste sich mit Rang 19 begnügen. Der Bündner hatte vor wenigen Tagen seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Meillard doppelt nach

Der Riesenslalom-Titel bei den Frauen ging an Mélanie Meillard. Für die junge Romande ist es nach dem Triumph im Slalom der zweite Titel. Meillard distanzierte die zweitplatzierte Simone Wild gleich um 1,14 Sekunden. Dritte wurde Camille Rast.

Mélanie Meillard.

Bildlegende: Die Überfliegerin Mélanie Meillard. EQ Images/Archiv