Der letzte Sieger des Ski-Winters heisst Andre Myhrer

Die letzte Entscheidung im Ski-Winter ist gefallen: Andre Myhrer aus Schweden gewinnt den Slalom beim Weltcup-Final in Aspen. Als bester Schweizer klassierte sich Luca Aerni auf Rang 10.

Das Podest

  • 1. Andre Myhrer (Sd)
  • 2. Felix Neureuther (De) +0,14
  • 3. Michael Matt (Ö) + 0,15

Das letzte Podest in der Weltcup-Saison 2016/17 ist ein überraschendes: Andre Myhrer feiert seinen ersten Sieg in diesem Winter und seinen 6. Triumph in einem Slalom überhaupt. Felix Neureuther und Michael Matt können beim letzten Saisonrennen ebenfalls über einen Podestplatz jubeln.

Video «Hirscher vergibt Sieg im Schlussabschnitt» abspielen

Hirscher vergibt Sieg im Schlussabschnitt

0:58 min, vom 19.3.2017

Nach dem ersten Lauf lag Marcel Hirscher, der die kleine Kristallkugel für den Slalom-Weltcup bereits vor dem Rennen gewonnen hatte, deutlich in Führung.

Im zweiten Durchgang schien der Österreicher einem sicheren Sieg entgegen zu fahren, eher er sich im untersten Streckenteil einige Fehler zu viel leistete und auf Rang 4 zurückfiel. Für den Gesamtweltcupsieger und Doppel-Weltmeister von St. Moritz geht eine insgesamt grandiose Saison damit mit einer kleinen Enttäuschung zu Ende.

Die Schweizer

  • 10. Luca Aerni + 0,88
  • 15. Daniel Yule + 1,07

Luca Aerni erreichte mit Rang 10 immerhin sein drittbestes Saisonresultat. Der Kombinations-Weltmeister vermochte vorab im 1. Lauf zu überzeugen, als er mit einer hohen Startnummer weniger als eine Sekunde auf Hirschers Bestzeit verlor. Im 2. Durchgang konnte Aerni seine Position verteidigen.

Daniel Yule, eher ein Spezialist für steiles und eisiges Gelände, tat sich im Frühlingsschnee von Aspen schwer. Der Walliser kam schon im 1. Durchgang nicht auf Touren und konnte sich im 2. Durchgang nicht mehr verbessern. Als 15. reichte es immerhin hauchdünn in die Punkteränge.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.03.2017, 17:00 Uhr