Federer rückt auf Rang 2 vor

Roger Federer ist in der Weltrangliste neu der erste Verfolger Rafael Nadals. Der verletzte Stan Wawrinka belegt «nur» noch Position 8.

Roger Federer läuft zum Ball.

Bildlegende: Der nächste Schritt nach vorn Roger Federer ist wieder die Nummer 2 der Welt – allerdings deutlich hinter Rafael Nadal. EQ Images

Roger Federer rückte im neu veröffentlichten ATP-Ranking auf Kosten des pausierenden Andy Murray auf den 2. Rang vor. Die von Rafael Nadal bekleidete Nummer 1 dagegen ist nach dem Aus im Viertelfinal bei den US Open für den Basler in weite Ferne gerückt.

Der Rückstand beträgt 1960 Punkte. Dieses Handicap wettzumachen, dürfte in der aktuellen Verfassung des Spaniers ausser Reichweite liegen. Federer plant neben dem neuen Laver Cup in Prag (keine ATP-Punkte) dieses Jahr noch in Schanghai, Basel, Paris-Bercy und an den ATP-Finals in London anzutreten.

Wawrinka droht weiterer Absturz

Stan Wawrinka verlor derweil als entthronter Titelhalter in New York 2000 Punkte. Damit rutschte der Romand, der die Saison abgebrochen hat, von Platz 4 auf 8 ab.

Bei den Frauen liegt erstmals Garbine Muguruza an der Spitze der 1975 eingeführten Weltrangliste. Die 23-Jährige ist die 24. Nummer 1 in der Geschichte des Frauentennis und die zweite Spanierin nach Arantxa Sanchez-Vicario.

Video «Rückblick auf den US-Open-Viertelfinal Federer - Del Potro» abspielen

Federer scheitert im US-Open-Viertelfinal an Del Potro

1:46 min, aus sportaktuell vom 7.9.2017

Weltranglisten