Stark verbessert: Federer steht im Halbfinal

Roger Federer steht beim ATP-1000-Turnier in Montreal in der Runde der letzten 4. Gegen Roberto Bautista Agut zeigt er sich in den entscheidenden Momenten wacher.

  • Beim 6:4, 6:4 gegen Roberto Bautista Agut (ATP 16) steht Roger Federer nur ein wenig mehr als eine Stunde auf dem Platz.
  • Vor allem bei den Breakchancen zeigt sich der Schweizer bereit: 3 von 6 Chancen verwertet er.
  • Im Halbfinal trifft der Schweizer auf Robin Haase (ATP 52).

Im Vergleich zum Achtelfinal gegen David Ferrer, in dem er beinahe zwei Stunden lang kämpfen musste, lief es gegen den nächsten Spanier deutlich einfacher: Nur 68 Minuten dauerte der Viertelfinal gegen Roberto Bautista Agut.

Video «Federer: «Bin meiner Linie treu geblieben»» abspielen

Federer: «Bin meiner Linie treu geblieben»

0:41 min, vom 12.8.2017

Gross war der Leistungs-Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten dabei nicht. Umso wichtiger waren dabei Details, wie der Service, der den 1. Satz entschied:

  • Das Break zum 5:4 schenkte der 29-jährige Spanier Federer mit einem Doppelfehler.
  • Wenig später holte sich Federer den Satz mit einem Ass.

Der Schweizer nahm anschliessend den Schwung mit in den 2. Satz und legte gleich wieder mit einem Break los. Doch Bautista Agut liess sich nicht abschütteln und glich mit seinem 1. Break aus.

Video «Kein Vorbeikommen am Netz: Federer deckt alles ab» abspielen

Kein Vorbeikommen am Netz: Federer deckt alles ab

0:20 min, vom 11.8.2017

Premiere auf der ATP-Tour

Federer wäre aber nicht Federer, wäre er nicht in der Lage, erneut mit einem Service-Durchbruch zu kontern. Später musste der 36-Jährige nochmals 2 Breakbälle abwehren, nach 68 Minuten verwertete er aber seinen 1. Matchball zum 6:4, 6:4.

Im Halbfinal kommt es am Samstag um 21 Uhr Schweizer Zeit zum ersten Duell auf der ATP-Tour mit Robin Haase. Gegen den Niederländer hat Federer erst einmal gespielt, allerdings im Davis Cup: 2012 überliess er seinem Gegner nur gerade 9 Games.

Federer in Cincinnati gegen Chatschanow oder Schwartzmann

Roger Federer startet nächste Woche beim Masters-1000-Turnier in Cincinnati nach einem Freilos gegen den Russen Karen Chatschanow (ATP 30) oder den Argentinier Diego Schwartzman (ATP 36). Gegen beide hat er noch nie verloren. Mögliche weitere Gegner sind Jack Sock im Achtelfinal, Grigor Dimitrov oder Juan Martin Del Potro im Viertelfinal und Alexander Zverev im Halbfinal. Rafael Nadal, der im US-Bundesstaat Ohio mit Federer um den Sprung auf Platz 1 der Weltrangliste kämpft, beginnt gegen Richard Gasquet (ATP 29) oder einen Qualifikanten.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 22:00 Uhr, 11.08.17

TV-Hinweis

Den Halbfinal aus Montreal zwischen Roger Federer und Robin Haase können Sie am Samstag ab 21:00 Uhr live auf SRF info mitverfolgen.