Wird Nadal nun Federer gefährlich?

Rafael Nadal will nach seinem US-Open-Triumph «noch ein paar Jahre weiterspielen» und nimmt den Major-Rekord von Roger Federer ins Visier.

Video «Nadal gewinnt in New York seinen 16. Grand-Slam-Titel» abspielen

Nadal gewinnt in New York seinen 16. Grand-Slam-Titel

2:53 min, vom 11.9.2017

Als ob in der Tenniswelt die Zeit stehen bleiben würde: Roger Federer (36) und Rafael Nadal (31) teilen sich dieses Jahr die Grand-Slam-Titel unter sich auf – wie schon 2006, 2007 und 2010.

Dass die beiden Tennisgrössen noch einmal so auftrumpfen würden, hätten allerdings noch zu Jahresbeginn die wenigsten für möglich gehalten. Wie Federer hatte Nadal die letzte Saison vorzeitig abgebrochen – wegen chronischer Handgelenkprobleme. Die Pause bekam ihm gut: Nach dem zehnten Triumph in Paris gewann er nun zum dritten Mal die US Open.

Kann Nadal den Federer-Rekord brechen?

  • Ja.

    49%
  • Nein.

    50%
  • 5712 Stimmen wurden abgegeben

«Es war ein unglaublich spezielles Jahr für mich», sagte der Spanier, der schon vor New York wieder die Nummer 1 geworden war. «Nach den letzten zwei Jahren mit so vielen Problemen durfte ich das alles nicht erwarten.» Und er fügte an: «Ich würde gerne noch ein paar Jahre weiterspielen.»

Kampf gegen den eigenen Körper

Das sind aus Schweizer Sicht nicht die besten Nachrichten, fehlen doch Nadal bei den Grand Slams nur noch drei Triumphe, um Federer einzuholen (16:19). Und der Mallorquiner ist fünf Jahre jünger, scheint vor allem in Paris unbezwingbar zu sein. Der Kampf der beiden Tennislegenden um die Major-Krone ist neu lanciert. Es ist aber auch zum Kampf gegen den eigenen Körper geworden.

Federer - Nadal in Zahlen


Roger Federer
Rafael Nadal
Grand-Slam-Titel1916
Grand-Slam-Finals2923
ATP-Titel total
9374
Gewonnene Spiele
1119862
Wochen als Nummer 1
302145
Preisgeld108 Millionen Dollar
90 Millionen Dollar

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.09.17, 22:05 Uhr