Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Video-Streaming Play Suisse ist online

Am Samstag, 7.11.2020, startet Play Suisse, die neue Streaming-Plattform der SRG. Filme, Serien und Dokumentationen aus der ganzen Schweiz. Alles in Originalsprache und untertitelt. Und man kann beim Ansehen nahtlos von einem Gerät zum anderen wechseln. Vom Smartphone zum Computer zum Fernseher.

Das Angebot zum Launch ist vielfältig: Die Serien «Wilder», «Helvetica» und «Quartier des banques» sind auf der Streaming-Plattform Play Suisse zu finden. Dazu preisgekrönte Dokumentarfilme wie «La Forteresse» und «43, il ponte spezzato».

Dazu Spielfilme wie «Blue My Mind», «Der letzte Weynfeldt» und die rätoromanische Liebeskomödie «Amur senza fin». Und auch von der neuen Nachkriegs-Serie «Frieden» werden bereits alle sechs Folgen verfügbar sein. In den ersten Wochen der Lancierung sind es rund 1000 Beiträge.

Serien, Filme und Dokumentationen aus der ganzen Schweiz

Alle in Originalsprache mit wählbaren Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch, ausgewählte Titel auch auf Rätoromanisch. «Play Suisse ist die neue idée suisse», erklärt SRG-Generaldirektor Gilles Marchand. Eine moderne Heimat für Schweizer Geschichten.

Es gibt ein Login und danach personalisierte Empfehlungen. Die Streaming-Plattform kann über den TV-Bildschirm (Apple TV und Android TV, bald auch auf blue TV von Swisscom und Chromecast) aufgerufen werden, übers Smartphone (iOS, Android) und natürlich auf dem Web bei playsuisse.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster. Der Zugang ist kostenfrei, da bereits in der Medienabgabe enthalten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.