Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Rote Platz in Moskau mit dem Kreml: Russland weitet aus, wer alles als ausländischer Agent gilt.
Keystone/AP/Mikhail Metzel
abspielen. Laufzeit 25 Minuten 10 Sekunden.
Inhalt

«Der Kreml schottet Russland ab»

Russland will sein umstrittenes Gesetz über "ausländische Agenten" verschärfen, das hat der Kreml beschlossen. Die neue Formulierung ist so schwammig, dass kaum noch jemand sicher ist davor, sagt der Russland-Kenner.

Download

Die weiteren Themen:

  • (05.31) Der Bundesrat hat am Mittwoch neue Rohstoffsanktionen gegen Russland verhängt. Sie treffen nun auch Schweizer Rohstoffhändler, die mit russischen Öl-Produkten geschäften. Der Handel werde damit nicht unmöglich, aber doch schwieriger, sagt der Wirtschafts-Redaktor.
  • (09.31) In Mexiko ist bereits der zwölfte Journalist in diesem Jahr getötet worden. Die Lateinamerika-Korrespondentin sagt, warum das Land seine Medienleute nicht besser schützt.
  • (16.00) Klimawandel, Überfischung oder Verschmutzung: Der Zustand der Weltmeere ist besorgniserregend. Wie die Meere besser geschützt und auch nachhaltig genutzt werden können – um diese Themen geht es an der Meereskonferenz der Vereinten Nationen, die diese Woche in Lissabon stattfindet. Der Experte sagt, wie es derzeit um den Schutz der Meere steht.

Mehr von «4x4 Podcast»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen