Zum Inhalt springen

Header

Audio
Aktuelle Buchempfehlungen am Literaturstammtisch: Der neue Brenner von Wolf Haas, der erste Lyrikband von Simone Lappert und ein fesselnder Klimaroman.
SRF
abspielen. Laufzeit 21 Minuten 33 Sekunden.
Inhalt

wild – verwildert - ausgewildert: Drei aktuelle Buchempfehlungen

Wolf Haas lässt in «Müll» seinen Ermittler Brenner zu wilder Höchstform auflaufen. Simone Lappert erzählt in ihrem ersten Lyrikband von Abschieden, Aufbrüchen und Sehnsüchten. Und Charlotte McConaghy entlässt in «Wo die Wölfe sind» die vom Aussterben bedrohten Tiere in die freie Wildbahn.

Download

Schon zweimal hat Wolf Haas seine Krimiserie rund um den Privatdetektiv Simon Brenner beendet. Und trotzdem ist nun mit «Müll» ein weiterer Band erschienen. Darin taucht in einer der Wannen auf einem «Mistplatz», was der österreichische Ausdruck für «Werkstoffhof» ist, plötzlich ein Knie in einer Wanne auf. Und in diversen anderen Wannen auch der Rest der Leiche. Brenner, der mittlerweile auf dem Mistplatz arbeitet und nicht mal mehr eine eigene Wohnung hat, geht dem Fall nach. Sehr zum Vergnügen von Literaturredaktor Michael Luisier, der das Buch am Literaturstammtisch vorstellt.

Simone Lappert löst in ihren «Gedichten und Gespinsten» die Grenzen auf zwischen Zivilisation und Wildnis – zwischen Mensch, Tier und Natur. Und auch die Grenzen der Sprache durchbricht die Autorin spielend. Literaturredaktor Simon Leuthold ist beeindruckt von der Frische dieser Texte und vom Spiel der Autorin mit der Sprache. Sie offenbart dabei ein tiefes Gespür fürs Menschliche, viel Raffinesse und Witz.

Im heutigen Kurztipp stellt Annette König «Wo die Wölfe sind» von Charlotte McConaghy vor. Die Wissenschaftlerin Inti Flynn kommt nach Schottland, um Wölfe in den Highlands wiederanzusiedeln. Sie weiss, dass nur so die zerstörte Kulturlandschaft gerettet werden kann. Doch die Menschen dort sehen das anders als die Wolfsbiologin. Ein fesselnder Klimaroman, der die Frage stellt, inwiefern Mensch und Natur in Einklang gebracht werden können.

Buchhinweise:
Wolf Haas. Müll. 287 Seiten. Aus dem Wienerischen von Hans Moser. Hoffmann und Campe, 2022.
Simone Lappert. längst fällige verwilderung. 67 Seiten. Diogenes, 2022.
Charlotte McConaghy. Wo die Wölfe sind. Aus dem Englischen von Tanja Handels. 430 Seiten. S. Fischer, 2022.

Mehr von «BuchZeichen»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen