Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sensu hat mit ihrer Musik einen trend losgetreten
Orange Peel Agency
abspielen. Laufzeit 105:04 Minuten.
Inhalt

Embrace von Sensu: Das beste Debütalbum seit Jahren

Global gesehen gibt es in der elektronischen Musik unzählige gute Debütalben. Meistens sind sie aber nur schwer in ein Ranking zu setzen, da sie als Geheimtipp gelten. Oder sie sind zu eigenwillig oder komplex. In der Schweizer Electroszene sticht allerdings eines heraus: «Embrace» von Sensu.

Download

Wenn man sich die verschiedenen Erstlingsplatten anhört, die die Schweizer Electronica-Szene in den letzten Jahren zu Tage gefördert hat, dann sticht «Embrace» von der Badener Produzentin Jasmin Peterhans aka Sensu klar heraus. Es ist meiner Meinung nach eines der stärksten, wenn nicht das stärkste Debüt seit Langem.

Im stillen Kämmerlein fit gemacht

Zweifelsohne hat Sensu schon einige Jahre in ihrem stillen Kämmerlein geübt, geschraubt und geschnipselt, bevor sie im September 2019 ihren ersten Longplayer veröffentlichte. 
Ihr Debüt beeindruckte die Szene und ihre neu gewonnenen Fans durch eine komplett eigene Vision von elektronischer Tanzmusik. Sie war weit weg von den altbekannten Dancebeats und erstaunlich nahe an einer futuristischen Art von Urbanmusic. Die GastsängerInnen auf «Embrace», die vorwiegend aus der modernen Soul- und R'n'B-Musik kamen, unterstrichen dies.

Mit ihrem Album leistete Sensu Pionierarbeit

Trotz der R'n'B-Einflüsse ist Sensus Sound klar in der elektronischen Clubmusik einzuordnen. Nebst dieser erfrischend neuen Mixtur fügte sie aber noch etwas anderes hinzu: Eine einzigartige Produktionsnote, die fast jeden ihrer Songs unverkennbar machte. Ihre Spezialität ist das Einbauen einer Soundspur, welche man als hochfrequentes Vibrieren beschreiben könnte. Es wurde zu ihrem Markenzeichen!
Mit ihrem Debütalbum und einem Vertrag bei einer grossen Plattenfirma gilt Sensu heute als die wichtigste Schweizer Produzentin, wenn es um urbane und poppige Electromusik geht. Sie inspiriert viele neue Acts mit ihrem Musikstil.

CH Beats DJ Set - Rooftop moments

Das Wetter, die Lockerungen und in diesem Fall die Musik... Alles passt für eine ausgelassene Rooftop-Party. Der Soundtrack dazu: Schön melancholische bis romantisch verspielte Deephousetracks mit viel Ethnoeinflüssen und epischen Dramaturgiebögen.

 

Track IDs DJ Set John Bürgin (23 - 24H):

Yamil/G. ZamoraCosa Buena
Cee ElAssaad/KeeneButundaile 
Ahmet AtakanHiraeth
RampaThe Church 
ShouseLove Tonight (Mike Simonetti Remix)
Underher Feat. EleonoraAll Together (Speaking In Tongues Remix)
Seth TroxlerLumartes (Extended Mix)
Floyd LavineBlack Jesus
Oliver OsborneLong Time Coming (Elias (GER) Remix)
Absolute Feat. Regal JasonConvalesce 
Ludwig A.F.First Flight

Gespielte Musik

Mehr von «CH Beats»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen