Zum Inhalt springen

Header

Audio
Werner Giesser hat seine künstlerische Ader entdeckt.
zVg
abspielen. Laufzeit 13 Minuten 35 Sekunden.
Inhalt

Werner Giesser macht Kunst aus alten Schreibmaschinen

Werner Giesser lebt mit seiner Familie seit vierzig Jahren in Luxemburg. Nach seiner Finanzkarriere geniesst er einen besonderen Ruhestand. Der Basler schreibt Bücher und hat mit ausrangierten Schreibmaschinen die Kunst für sich entdeckt.

Download

Mit 57 Jahren liess sich der erfolgreiche Banker Werner Giesser früh pensionieren. Es sei der richtige Moment gewesen, um ein neues Leben zu starten: «Ich wollte was Kreatives machen.» Werner Giesser schreibt Krimis und macht sich einen Namen als Künstler. Aus alten Schreibmaschinen kreiert der Basler einzigartige Installationen: Die Idee kam ihm zum 150-Jahre Jubiläum der Schreibmaschine: «Ich wollte das gute alte Gerät verewigen.» Type-Art nennt er seine Objekte, die bei Kunstliebhabern begehrt sind.

Kleines Land und doch viel Platz

Werner Giesser wohnt in Berbourg. Die Gegend ist bekannt für seine hügeligen und grünen Landschaften: «Mir gefällt die Idylle und die Weite in Luxemburg. Obwohl es ein kleines Land ist, hat es viel mehr Platz als in der Schweiz.»

 

 

Gespielte Musik

Mehr von «Die fünfte Schweiz»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen