Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Antonin Dvorak: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Das Fröhliche, das Unbeschwerte, eine leichter Geruch nach Dorfschenke – das alles haftet Antonin Dvorak bis heute beharrlich an. 

Download

Dabei zeigt Dvorak in seinen Sinfonien eine Entwicklung zu komplexeren Zusammenhängen und – besonders in der 7. Sinfonie in d-Moll – auch zu einer schon fast schroffen Ernsthaftigkeit. Auf Anraten von Freund Brahms und im Auftrag der renommierten Londoner Philharmonic Society konzipierte Dvorak seine Sinfonie als grosses Stück ernstester Musik. Dramatisch geradezu sind ihm die von einer Wagnerschen Harmonik dunkel angeleuchteten Aussensätze gelungen. «Tristan»-Anklänge des verehrten Wagner aus im zweiten, langsamen Satz. Einzig das Scherzo, ein unverhohlener Furiant, tanzt auf dem Dorfplatz und hat entsprechend Ohrwurmcharakter. Die Diskothek mit Studierenden der Hochschule der Künste Bern.

Teilnehmer:innen
- Ambra Maria Biaggi
- Maurin Elias Jenni
- Samuel Gyger
- Mirjam Agnes Voltz
- Lena Angelina von Almen
- Sara Anna Walser

Mehr von «Diskothek»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen