Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

George Enescu: Streichoktett op. 7

Geniestreich eines 19-jährigen: das ist das Streichoktett op. 7 von George Enescu aus dem Jahr 1900. Der rumänische Stargeiger und Komponist hat hier seinen Personalstil gefunden – schwelgerisch, ätherisch, aber mit dem Brodeln der beginnenden Moderne.

Download

Mit mehr als 40 Minuten Spieldauer ist das Streichoktett ein monumentales Werk geworden, das den Sinfonien des Fin de Siècle die Stirn bieten will. Heute ist es deutlich weniger bekannt als das Streichoktett von Felix Mendelssohn – aber es liegen genügend Aufnahmen für eine Diskothek vor.

Gäste von Jenny Berg sind der Musikbibliothekar Markus Erni und die Geigerin Julia Schröder.

Mehr von «Diskothek»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen