Zum Inhalt springen

Header

Diskothek
Legende: SRF / Sébastien Thibault
Inhalt

Giuseppe Verdi: Simon Boccanegra

«Das Stück ist düster, weil es düster sein muss, aber es ist fesselnd.» Das schrieb Giuseppe Verdi selbst über seine Oper. Doch nicht nur eine düstere Stimmung, auch politische Machtkämpfe und familiäre Dramen machen Verdis Oper aus. 

Unter Kennern gilt sie als Geheimtipp. Doch ihre Aktualität ist dringender denn je: Männer machen Geschichte und Frauen sind die Opfer.
Es diskutierend Fabio Dietsche, Dramaturg am Opernhaus Zürich, wo «Simon Boccanegra» am 6. Dezember Premiere hat – als Live-Uebertragung auf dem TV-Sender Arte. Ein Termin, der der Pandemie zum Opfer fallen könnte. Und Graziella Contratto, die die Oper mit Claudio Abbado zusammen als dessen einstige Assistentin erarbeitet hat.

Aufgrund einer technischen Panne sind die Aufnahmen dieser Ausgabe der Diskothek durcheinandergeraten. Eine Neuaufnahme war nicht möglich, weshalb wir diese Ausgabe vom Netz nehmen. Wir bitten vielmals um Verzeihung.