Zum Inhalt springen

Header

Audio
Erika Preisig
SRF
abspielen. Laufzeit 58:41 Minuten.
Inhalt

Erika Preisig, Sterbebegleiterin: «Der Tod ist nicht unser Feind»

Der Tod geht uns alle an, und trotzdem wird er verdrängt. Die Ärztin Erika Preisig will das ändern. Über ihr grosses Anliegen, dass wir als Gesellschaft unsere Einstellung zum Sterben, insbesondere zum Sterbenlassen, überdenken müssen, spricht sie in «Focus».

Download

Mit ihrer Stiftung «Eternal Spirit» führt Erika Preisig seit vielen Jahren Freitodbegleitungen durch. Eine legale, aber umstrittene Tätigkeit, die ethische und religiöse Fragen aufwirft. Ist es an uns zu entscheiden, wann und wie wir gehen wollen? Preisig meint ja, wenn das Leiden aus Sicht der Patientin nicht mehr erträglich ist. Dann soll sie die Wahlfreiheit haben, so zu sterben, wie sie möchte: «Es ist nicht an mir, über die Lebensqualität eines Menschen zu urteilen.» Zu dieser Überzeugung kam sie, nachdem sie ihren 82-jährigen Vater als ersten Patienten in den Freitod begleitet hatte.