Zum Inhalt springen

Header

Audio
1/2: «Schnee us Chlote» von Thomas Küng und Fritz Zaugg
abspielen. Laufzeit 39:07 Minuten.
Inhalt

1/2: «Schnee us Chlote» von Thomas Küng und Fritz Zaugg

Vor 30 Jahren löste er seinen ersten Fall: Franz Musil, der schrägste Privatdetektiv Zürichs. Verkörpert von Ueli Jäggi, avancierte der sympathische Loser zum Liebling des SRF-Hörspiel-Publikums. Zum Jubiläum gibt es nun ein Wiederhören mit dem Musil von 1991. Ein Hörvergnügen mit Retro-Charme.

Download

Franz Musil, frisch gebackener Privatdetektiv und Alleininhaber der Einmann-Detektei «Musil & Musil» in Zürich, kennt nichts, wenn ein Fall ihn ruft: Mit grenzenlosem Draufgängertum stürzt er sich in jedes Milieu. Gleich bei seinem ersten Auftrag bekommt es Musil mit Dealern, Punks und Drögelern zu tun. In seinem Übereifer laufen ihm ein paar Dinge aus dem Ruder, und der Querkopf Musil, Sohn eines prominenten Zürcher Privatbankiers, muss schwer unten durch. Aber da ist noch diese Bülacher Staatsanwältin mit Piepser...

Bis 2014 entstanden – leider nur! - sieben weitere Musil-Krimis. Ab dem zweiten war dann auch immer Mathias Gnädinger dabei, in seiner Rolle als Polizeileutnant Linder und amtlicher Gegenspieler. Deshalb ist das Musil-Jubiläum bei SRF auch eine Erinnerung: an den vor sechs Jahren verstorbenen Volksschauspieler und nicht zuletzt an den Musil-Erfinder und Hörspielregisseur Fritz Zaugg. Sein unvergleichliches Gefühl für träfe Mundart-Dialoge machte die Serie zum grossen Erfolg.

Mit: Ueli Jäggi (Franz Musil), Andrea Gloggner (Bea Jost), Yves Raeber (Oscar Bloch), Katharina Schneebeli (Silvia Laubisser), Paul Lohr (Herr Laubisser), Peter Holliger (Willy Amherd), Jörg Reichlin (1. Polizist), Walter Sigi Arnold (2. Polizist), Deborah Epstein (Frau Sprecher), Thomas Küng und Fritz Zaugg (Kinobesucher), Albert Freuler (Herr Kammerer), Heinz Bühlmann (Max Bloch), Peter Grünenfelder (Jürg Hotz), Jürgen Brügger (Roger Hilti), Luzia Schmid (Moderatorin), Peter Läuffer (Moderator), Röbi Koller (Bankbeamter)

Tontechnik: Hanspeter Strub, Jacqueline Stocker - Regie: Fritz Zaugg - Produktion: SRF 1991 - Dauer: 39'

2/2: Montag, 10.05.2021, 14.00 Uhr, Radio SRF 1