Zum Inhalt springen

Header

Lou Reed während eines Konzertes 2008.
Legende: Lou Reed während eines Konzertes 2008. Keystone
Inhalt

«Lou Reed in Offenbach» von Oliver Augst, Françoise Cactus und Brezel Göring

Eine imaginierte Biografie des Rockstars Lou Reed in zwölf Songs im - modernisierten Stil von The Velvet Underground - mit der Kultband Stereo Total. Warum Reed gegen seine Eltern und das Establishment mit der E-Gitarre zurückschiesst und zu dem grossen Grenzgänger der Rockgeschichte wird.

Abonnieren

Der siebzehnjährige New Yorker Sonderling Lou Reed wird von seinen erzkonservativen Eltern in ein Krankenhaus zur Elektroschocktherapie eingeliefert. Damit sollen seine homoerotischen Neigungen bekämpft werden. Später schockt er zurück, seine Waffen: ein Mikrofon und elektrische Gitarren. Er wird zu einem der grössten und zum ersten queeren unter den bahnbrechenden Rockstars des letzten Jahrhunderts. Mit der Kultband The Velvet Underground.

Ausgangsszenario für das aussergewöhnliche Hörspielporträt: Ein 17-Jähriger wird in der hessischen Provinz 1979 auf sein erstes Rockkonzert geschleppt - auf ein Konzert, das aber nie stattfindet, denn Mr. Reed bricht nach endloser Warterei und wenigen Minuten «on stage» ab, verlässt nach kurzen Provokationen und einem Gewaltausbruch die Bühne. Tumult im Saal, Licht an, Stühle fliegen.
Der Star schockt die deutsche Provinzcrowd und bringt sie um DAS Konzert ihres Lebens.

Um diese Skandalperformance Reeds spinnt Oliver Augst mit den Pop-Eklektizisten Françoise Cactus und Brezel Göring von Stereo Total ein musikalisches Hörspiel. Zwölf neue Songs im typischen Reed/Underground-Sound, ins Heute transformiert, werden montiert mit Tagebuchauszügen und Erinnerungen von Zeitzeugen und Wegbegleitern zu einem subjektiven Porträt des exzentrischen Grenzgängers und Wegbereiters der Rockperformance kommender Dekaden.

Mit: Françoise Cactus (Stimme, Drums, Perkussion), Brezel Göring (Stimme, Gitarre, Bass, Drums) und Oliver Augst (Stimme) sowie den Stimmen von Stella Schnabel, Mitchell Watkins, Roger Grunwald, Elaine Gehrmann

Komposition: Brezel Göring und Oliver Augst - Tontechnik: Melanie Inden und Thomas Rombach - Regie: Oliver Augst - Produktion: hr/WDR 2020 - Dauer: 54'