Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Auf alten Gemäuern: das umgebaute Basler Stadt-Casino

Die Architekten Herzog&de Meuron haben dem Musiksaal von 1876 im Basler Stadtcasino eine neue Hülle verpasst. Am Wochenende war Eröffnung. Erste Höreindrücke mit dem Musikjournalisten Sigfried Schibli. Architekt Jacques Herzog im Interview. Und eine Geschichte des archäologisch spannenden Ortes.

Sendung hören
Download

Das Basler Stadtcasino hat eine lange Geschichte. Eigentlich ein Musiksaal, 1876 vom Architekten Johann Jakob Stehlin-Burckhardt erbaut, führt die Bezeichnung «Casino» auf einen Vorgängerbau zurück, der mehr als Gesellschaftstreffpunkt denn als Konzertort fungierte.

Weiter zurückblickend stösst man unter dem Bau auf ein mittelalterliches Kloster mit Spital und Friedhof. Vier Jahre lang dauerten der Umbau des am Wochenende eröffneten Stadtcasino und die archäologischen Grabungen darunter.

Was kam bei den Grabungen zum Vorschein? Wie klingt der renovierte Saal? Und welchen Eindruck macht die mit allerlei Rottönen spielende Architektur des Büros Herzog&de Meuron?

Einzelne Beiträge