Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

DIE ZUKUNFT DER ERNÄHRUNG: Werden wir alle zu BäuerInnen?

Essen ist essenziell. Kein Faktor ist entscheidender für einen Wandel hin zu grösserer Nachhaltigkeit als die Ernährung. Aber wie gelingt es, eine ökologische, gesunde, bezahlbare Ernährung für alle zu erreichen? Liegt die Verantwortung bei den KonsumentInnen – oder in der Politik?

Jetzt hören
Download

Die Hosts Nino Gadient und Markus Tischer begegnen dem 23-jährigen Klima-Aktivisten Dominik Waser. Er ist sich sicher: mehr Menschen müssen wieder in die Landwirtschaft gehen. Es braucht ein grösseres Bewusstsein dafür, wieviel Arbeit etwa in einem Liter Milch steckt.

Dominik selbst hat sich während der Corona-Zeit entschieden, eine Ausbildung zum Bio-Bauern zu machen. Zusammen mit der Initiative «Landwirtschaft mit Zukunft» will er nichts Geringeres als eine zeitgemässe Agrarreform auf den Weg bringen. Dafür hat die Initiative ein «Ernährungsparlament» lanciert: alle Beteiligten «from farm to fork» sollen in einen Dialog kommen.

Welches Potential liegt in der Idee eines Ernährungsparlaments? Wir konfrontieren zwei Forscherinnen vom CDE (Centre for Development and Environment) der Uni Bern mit den Ideen von Dominik Waser und seinen MitstreiterInnen. Dabei geht es darum, wie die junge Bewegung dazu beitragen könnte, dass es innert zehn Jahren zu substanziellen Veränderungen im Ernährungssystem kommt.

---

In diesem Zukunftspodcast suchen wir Ideen von schlauen Typen, kreativen Köpfen, visionären Denkerinnen - und unterziehen sie einem Reality-Check. Meldet euch mit Inputs und Dingen, die es nötig haben, umgedacht zu werden: kulturonline.socialmedia@srf.ch

Mehr zum Schwerpunkt «Mutig in die Zukunft»: https://www.srf.ch/kultur