Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Frauenorganisationen als erfolgreiche Lobby

Die Historikerin Silke Margherita Redolfi arbeitet in ihrem Buch über die «verlorenen Töchter» die Geschichte der Schweizerinnen auf, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ausgebürgert wurden. Die Autorin macht darin deutlich, wie Behördenmacht, Armenpolitik und geschlechtsspezifische Ausgrenzung zusammengingen und die Wirtschafts- und Flüchtlingspolitik während des Zweiten Weltkriegs ineinandergriffen. Zudem zeigt sie auf, wie es Frauenorganisationen nach dem Krieg gelang, das Bürgerrecht zu revidieren.

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen