Zum Inhalt springen

Header

Audio
IMAGO / KHARBINE-TAPABOR
abspielen. Laufzeit 25 Minuten 30 Sekunden.
Inhalt

Kafka als Künstler

Kafka und seine rätselhaft dunklen Erzählungen kennen die meisten aus der Schule. Kafka war aber auch ein begnadeter Zeichner. Das zeigt ein Kunstband mit Werken aus seinem Nachlass. Ermöglicht haben das Buch zwei Schweizer: Literaturwissenschaftler Andreas Kilcher und der Künstler Pavel Schmidt.

Download
  • Kafka war nicht nur ein grosser Autor, sondern auch ein grossartiger Zeichner
  • Zeichnungen aus Kafkas Nachlass lagerten über Jahrzehnte in einem Banksafe in Zürich
  • Jetzt wurden die Zeichnungen an die Nationalbibliothek in Jerusalem überführt und in einem Buch publiziert
  • Hinter dem Buchprojekt steckt der Schweizer Literaturwissenschaftler Andreas Kilcher
  • Kilcher erzählt vom abenteuerlichen Weg, den Kafkas Nachlass gemacht hat
  • Der Schweizer Künstler Pavel Schmidt hat die künstlerische Qualität der Zeichnungen eingeordnet
  • Pavel Schmidt, ein passionierter Kafka-Leser, hat sich auch in seinem eigenen Werk intensiv mit dem deutschsprachigen Schriftsteller aus Prag befasst
  • Auch andere Autoren zeichnen: z.B. Friedrich Dürrenmatt

Im Podcast zu hören sind:

  • Andreas Kilcher, Literatur und Kulturwissenschaftler, ETH Zürich
  • Pavel Schmidt, Künstler
  • Madeleine Betschart, Direktorin Centre Dürrenmatt, Neuchâtel


Bei Fragen, Anregungen oder Themenvorschlägen schreibt uns: kontext@srf.ch

Mehr zum Kontext Podcast: https://srf.ch/audio/kontext

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen