Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Kann der das?» Alleinerziehende Väter und ihre Sonderrolle

Alleinerziehende Väter trifft man eher selten. Sie haben unter den Alleinerziehenden einen Sonderstatus. In der Schweiz und in Deutschland machen sie gerade mal zwischen 10 und 15 % der Einelternfamilie aus.

Sie kochen, putzen, gehen arbeiten und abends bringen sie allein die Kinder ins Bett. Alleinerziehende Mütter und Väter. Trennt sich ein Paar, bleiben die Kinder danach meist bei der Mutter. Alleinerziehende Väter sind die Ausnahme. Und wenn, dann wird der Vater argwöhnisch beäugt: Kann der das? Oder das andere Extrem: Er wird übermäßig bewundert. Reduzieren Väter das Arbeitspensum, um Haushalt und Kind zu bewältigen, gelten sie als Versager. Arbeiten sie dagegen in hohen Pensen weiter, sind sie die sympathischen Gewinner. Was bringt den alleinerziehenden Vater in solch eine Sonderrolle?

Einzelne Beiträge

Kontext
Audio
Aus dem Alltag Alleinerziehender: «Mein Tag ist durchgetaktet!» Box aufklappen Box zuklappen
15:52 min, Tini von Poser
abspielen

Wie erleben alleinerziehende Väter ihren Alltag allein mit Kind? Tini von Poser hat für ihre Reportage einige allein erziehende Väter besucht. Tobi lebt in Hamburg, ist Witwer und hat zwei Kinder. Er arbeitet in einer Hamburger Reederei. Um sich und die Kinder durchzubringen, arbeitet er im hohen Pensum weiter. «Mein Tag ist durchgetaktet!». Der andere Vater ist Elmar. Er kommt aus Argentinien, ist Musiker und lebt seit acht Jahren in Hamburg. Er spürt die Verwunderung anderer. «So als wäre ich schwul oder verweichlicht. Immer fragen sie nach der Mutter.»

Kontext
Audio
Warum Väter seltener Verantwortung übernehmen dürfen und können. Box aufklappen Box zuklappen
27:08 min, Katrin Becker & Tini von Poser
abspielen

In der Schweiz leben rund 200.000 Einelternfamilien. Davon sind rund 86 % alleinerziehende Mütter, nur 14 % sind Väter. Warum diese krasse Schieflage? Längst hat die Forschung gezeigt: Auch Männer können Kinder grossziehen. Wenn sie das dann allerdings tun und die Rolle des alleinerziehenden Vaters einnehmen, und zwar allein und mit allem Drum und Dran, dann räumt man ihnen eine Sonderrolle ein und begegnet ihnen mit Argwohn oder Bewunderung.