Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Künste im Gespräch: Komödie, lokale Weltmusik, neue Stimmung

Was bietet der neue Film von Martin Provost «La bonne épouse»? Geht «Weltmusik» auch lokal? Und wie klingt das berühmte Präludium C-Dur aus dem «Wohltemperierten Klavier» von J.S. Bach auf einem Klavier, das von Edu Haubensak gestimmt ist?

Sendung hören
Download

Film: Der französische Regisseur Martin Provost wurde bekannt mit seinen Filmen zu Frauen-Biographien, etwa zu «Séraphine» und dem tragischen Leben der bekanntesten naiven Malerin Frankreichs. Jetzt hat Martin Provost eine Komödie mit Juliette Binoche gedreht: «La bonne épouse» – die gute Gattin – erzählt vom Wandel in einer elsässischen Haushaltsschule, die vom revolutionären Geist von 1968 erfasst wird.

Musik: Am 22. Oktober beginnt die diesjährige Weltmusik-Messe WOMEX, die dieses Jahr als digitales Event stattfindet. Die Branche steckt in einer tiefen Krise, sagt WOMEX-Chef Alexander Walter. Denn neben abgesagten Festivals und Tourneen, neben den grossen Umsatzeinbussen, zwingen die Reisebeschränkungen viele internationale Bands in eine lange Zwangspause.

Musik: Der Komponist Edu Haubensak wagt den Angriff auf den Flügel. Er erfindet im Klavierzyklus «Grosse Stimmung» für jedes Stück eine neue Stimmung. Vor der Uraufführung Ende Oktober am Festival Wien modern geht «Kontext» auf einen Werkstattbesuch.

Einzelne Beiträge