Zum Inhalt springen

Header

Audio
Anna Lemmenmeier
abspielen. Laufzeit 23 Minuten 57 Sekunden.
Inhalt

Schwangerschaft statt Schulbank

Hellen Achayo ist eines von Millionen von Kindern weltweit, das wegen der Coronapandemie die Schule abbrechen musste. In Kenia waren die Schulen neun Monate am Stück geschlossen. Als die Schulen wieder öffneten, kehrten Zehntausende Kinder und Jugendliche nicht mehr zurück ins Klassenzimmer.

Download
  • Viele kenianische Familien haben wegen der Pandemie ihr Einkommen verloren. Schulgebühren können sie nicht mehr zahlen, Essen und Gesundheit haben Priorität.
  • Besonders betroffen sind Jugendliche. Um zu überleben, suchen sie selbst Arbeit, werden verheiratet oder lassen sich auf einen Mann ein.
  • Während der Schulschliessung hat auch Kenia auf Onlineunterricht gesetzt. Doch damit wurden nur 22% der Kinder erreicht. Viele Familien haben keinen Zugang zu Strom, Computer oder Internet.
  • Die Coronapandemie hat den Bildungsgraben in Kenia vergrössert und die Kluft zwischen reich und arm zementiert.

Im Podcast zu hören sind:

  • Schulabbrecherin Hellen Achayo, 17
  • Bildungsexperte Emmanuel Manyasa

Bei Fragen, Anregungen oder Themenvorschlägen schreibt uns: kontext@srf.ch

Mehr zum Kontext Podcast: https://srf.ch/audio/kontext

Mehr von «Kontext»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen