Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Chouchane Siranossian, Geigerin

Ihren ersten Auftritt als Solistin hatte Chouchane Siranossian mit sechs Jahren und bereits damals stand ihr Berufswunsch fest: sie wollte Geigerin werden. Dann kam der Traum, mit vierzehn Jahren Tschaikowskis Violinkonzert mit Orchester aufzuführen, und auch das hat sie geschafft. 

Download

Mit dreiundzwanzig war sie jüngste Konzertmeisterin in St. Gallen, doch auch da hat sie sich nicht zurückgelehnt sondern noch Barockgeige studiert.

Und jetzt als arrivierte Solistin auf der modernen und auf der Barockgeige geht ihre Suche weiter - Chouchane Siranossian versucht, immer neue Grenzen zu überwinden. Da erstaunt es auch nicht, dass sie in ihrer Freizeit auf Berge steigt, letztes Jahr u.a. aufs Matterhorn. In Musik für einen Gast bei Eva Oertle erzählt Chouchane Siranossian, was sie am Bergsteigen fasziniert, was sie mit Armenien verbindet und in welchen Momenten sie gerne Heavy Metal hört.

Mehr von «Musik für einen Gast»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen