Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Zurück in die Zukunft – Paavo Järvi in der neuen alten Tonhalle

«Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne», Hermann Hesses berühmte Gedichtzeile hat Paavo Järvi in Zürich gleich doppelt erlebt. Im September 2019 als neuer Chefdirigent des Tonhalle Orchesters. Und genau zwei Jahre später noch einmal: zurück mit seinem Orchester im renovierten Haus am Zürichsee.

Download

Es fühle sich für ihn wie ein Neustart an, sagt der 58-jährige estnische Maestro wenige Tage vor der offiziellen Einweihung des generalüberholten Traditionsbaus. Und dass die grösste Sorge – eine Beeinträchtigung der Weltklasse-Akustik – zum Glück unbegründet sei: «Der Saal klingt jetzt sogar noch feiner und konturierter als vor seiner Restaurierung!»
Eine Begegnung mit Paavo Järvi in seinem neuen Konzert-Domizil, wo er bei einem Gespräch vor Publikum auch erzählt, wie ihn seine Herkunft aus dem eher kleinen Estland prägt, obwohl er inzwischen längt in der grossen weiten Musikwelt zu Hause ist.

Mehr von «Passage»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen