Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF1
abspielen. Laufzeit 52 Minuten 39 Sekunden.
Inhalt

Schauspieler Erich Vock und Benedicta Aregger, Seilbahnen Schweiz

Über eine Million Menschen im Publikum haben Erich Vock schon einmal im Theater gesehen. Über 2 Millionen Menschen sind letztes Jahr in der Schweiz mit einer Seilbahn gefahren.

Download

Benedicta Aregger (53) ist zusammen mit drei Geschwistern mitten in der Stadt Zug aufgewachsen, ganz nah bei der Kirche. Der Vater war katholischer Priester, bevor er eine Familie gründete. Danach blieb er als Laientheologe in der Kirche.
Als junge Ethnologie Studentin zog es Benedicta Aregger nach Russland, später dann nach Bundesbern in die Verwaltung. An eine eigene Familie dachte sie lange nicht.
Seit gut einem Jahr ist Benedicta Aregger Vizedirektorin des Verbandes Seilbahnen Schweiz und damit eine der ganz wenigen Frauen in der Branche. 

Erich Vock (60) hat zu seinem Geburtstag vor wenigen Wochen seine Fans mit einer Rücktrittsankündigung überrascht: «Im April 2025 ist Schluss», sagte er lachend. Unvergessen sind heute schon seine Auftritte in der Kleinen Niederdorfoper oder im schwarzen Hecht. In Erinnerung bleiben wird über die Pensionierung hinaus sein Engagement für die Akzeptanz von Homosexuellen. Seit fast 30 Jahren sind Erich Vock und der Schauspieler Hubert Spiess beruflich und privat ein Paar. Sie wollen nach dem Ende ihrer Bühnenkarriere mehr Zeit haben füreinander und fürs Lesen, Reisen oder Fremdsprachen lernen. Aktuell ist Erich Vock im Bernhard Theater zu sehen mit dem Stück «Floh im Ohr».

Benedicta Aregger und Erich Vock treffen sich am Sonntag, 3. April um 10 Uhr im Persönlich mit Daniela Lager im Lorzensaal in Cham.

Mehr von «Persönlich»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen