Zum Inhalt springen

Header

Audio
Besonders betroffen von Bandscheibenvorfällen: die französische Bulldogge
Colourbox
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 30 Sekunden.
Inhalt

Bandscheiben-Operation beim Hund

Theoretisch kann jeder Hund einen Bandscheibenvorfall erleiden. Besonders gefährdet sind jedoch kleine Hunderassen, mit genetischen Veranlagungen, wie zum Beispiel die französische Bulldogge.

Download

Kleine Rassen, wie der Dackel oder die Bulldogge, sind besonders im Bereich der Brust- und Lendenwirbelsäule gefährdet. Früher wurde der Bandscheibenvorfall bei Hunden darum gern auch als Dackellähmung bezeichnet. Grosse Rassen wie Doggen und Dobermann haben häufiger Probleme an der Halswirbelsäule. Bandscheibenvorfälle beim Deutschen Schäferhund sind meistens am Übergang der Lendenwirbelsäule zum Kreuzbein.

Gute Erfolge nach Operation

Bei einem Bandscheibenvorfall reagiert der Hund sehr empfindlich auf Berührungen. Es können auch Lähmungserscheinungen der Gliedmassen auftreten. Ein akuter Bandscheibenvorfall ist ein Notfall. Transportieren Sie den Hund in der Seitenlage auf einer festen Unterlage. Nach den meisten Operationen, kann der Hund sich wieder uneingeschränkt bewegen.

Mehr von «Ratgeber»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen