Zum Inhalt springen

Header

Audio
Alle Jahre wieder: Grippeimpfung.
colourbox
abspielen. Laufzeit 04:30 Minuten.
Inhalt

Grippeimpfung auch in Zeiten von Corona?

Unbedingt, sagt Christoph Berger, Leiter der Impfsprechstunde am Unispital Basel. Gerade Risikopatienten oder Menschen mit einem schlechten Immunsystem sollten sich gegen Grippe impfen lassen. Auch wenn man schon gegen Corona geimpft ist, ist das kein Problem.

Download

Klar, im Moment wissen wir nicht, welcher Grippevirus diesen Winter auf uns zukommt. Letzten Winter hat die Grippe fast ein bisschen Pause gemacht. Aber nur weil wir im Lockdown waren, im Homeoffice gearbeitet haben und auf Distanz gingen. 

Kombination Corona- und Grippeimpfung ist möglich

Risikopatienten, ältere Menschen und Leute mit einem angeschlagenen Immunsystem sollten sich unbedingt gegen Grippe impfen lassen, empfiehlt Berger. Auch wer schon gegen Corona geimpft ist, kann sich problemlos gegen Grippe impfen lassen. Beide Impfungen können sogar zusammen verabreicht werden. Nur bei denjenigen, die stark auf die erste Corona-Impfung reagiert haben, rät der Experte, zwischen zweiter Corona- und Gripppeimpfung eine Woche verstreichen zu lassen.

Mehr von «Ratgeber»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen