Zum Inhalt springen

Header

Audio
Weil das Kantonsgericht den Freispruch aus erster Instanz aufgebhoben hat, landet der Fall nun vor Bundesgericht.
Keystone
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 17 Sekunden.
Inhalt

Ehemaliger Innerrhoder Staatsanwalt zieht vor Bundesgericht

Ihm wird vorgeworfen, die Untersuchung eines tödlichen Unfalls in einem Lehrbetrieb im Jahr 2010 verschleppt zu haben, weil der Fall verjährte. In erster Instanz gab es einen Freispruch. Dieses Urteil wurde vom Kantonsgericht aufgehoben. Jetzt muss das Bundesgericht über den Fall entscheiden.

Download

Weitere Themen:

  • Seilbahn-Unfall in Laax war ungefährlich
  • Pop-Up-Impfstellen bleiben im Kanton St. Gallen bis Ende Februar geöffnet
  • Offener Kirche St. Gallen droht das Aus

Mehr von «Regionaljournal Ostschweiz»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen