Zum Inhalt springen

Header

Audio
Erlend Øye und Eirik Glambek Bøe alias Kings of Convenience veröffentlichen ihr viertes Album: Ausser ein paar wenigen grauen Härchen ist alles beim Alten geblieben.
Universal Music
abspielen. Laufzeit 102:35 Minuten.
Inhalt

Interview & Sounds! Album der Woche: Kings of Convenience «Peace or Love»

Wenn das norwegische Duo Kings of Convenience seine erste Platte seit 12 (!) Jahren veröffentlicht, liest man in den YouTube-Kommentaren: «Fühlt sich an wie nach Hause kommen.» Ist das nun ein Kompliment für ihren zeitlosen Folk-Sound, oder leise Kritik am musikalischen Stillstand der beiden Norweger? Erlend Øye nimmt Stellung im Sounds!-Interview.

Download

Ihre neuen Songs stellten Erlend Øye (lebt mittlerweile in Sizilien) und Eirik Glambek Bøe (seit dem letzten Kings of Convenience-Album drei Mal Vater geworden), bereits vor fünf Jahren, im Rahmen der «The Unrecorded Record Tour» vor. Die anschliessenden Studioaufnahmen gestalteten sich jedoch als äusserst harzig.

Dass es dann doch noch geklappt hat, verdanken wir unter anderem dem kanadischen Folk-Superstar Leslie Feist, welche die beiden Norweger nicht nur zu einer Rückkehr ins Studio überzeugen konnte, sondern auf dem Album-Highlight «Love Is a Lonely Thing» auch die Antwort auf die im Titel der Platte gestellte Entweder-Oder-Entscheidung bereit hält: «Love is pain and suffering, love can be a lonely thing / Once you've known that magic, who can live without it?»

«Peace or Love» ist unser Sounds! Album der Woche und gibt's bis Freitag jeden Abend auf Vinyl oder CD zu gewinnen.

Gespielte Musik