Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kathrin Stainer-Hämmerle, Professorin für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten.
zvg
abspielen. Laufzeit 26:16 Minuten.
Inhalt

Kathrin Stainer-Hämmerle über Österreichs Regierungskrise

In Österreich bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen: Am Samstag ist der angeschlagene Sebastian Kurz als Kanzler zurückgetreten, heute wird als Nachfolger Alexander Schallenberg vereidigt. Ist die Regierungskrise nun beendet? Gast im «Tagesgespräch» ist die Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle.

Download

Heute wird in Wien der neue ÖVP-Kanzler Alexander Schallenberg im Amt vereidigt. Der bisherige Aussenminister übernimmt das Ruder von Sebastian Kurz, nach dessen Rücktritt am Samstagabend. Kurz zog damit die Konsequenz aus den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen ihn und sein engstes Umfeld wegen des Verdachts der Untreue, Bestechlichkeit und Bestechung. Kurz selbst bestreitet die Vorwürfe, doch die Grünen hatten seinen Rücktritt gefordert, sonst wäre die Koalition zwischen Grünen und ÖVP geplatzt. Ist die Regierungskrise damit beendet? Wie politisch angeschlagen ist Sebastian Kurz tatsächlich? Und wie werden die Ereignisse der letzten Tage die österreichische Politik verändern? Das sind unsere Fragen an Kathrin Stainer-Hämmerle, Professorin für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten und langjährige Beobachterin der österreichischen Innenpolitik. Barbara Peter hat mit ihr gesprochen.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen