Zum Inhalt springen

Header

Audio
Durch Trommeln den Kontakt zu Geistern aufnehmen - Schamanismus wird auch in der Schweiz praktiziert.
Colourbox
abspielen. Laufzeit 56 Minuten 29 Sekunden.
Inhalt

Schamanismus ist auch bei Schweizerinnen und Schweizern beliebt

In der Schweiz gibt es ein grosses und breites Angebot an naturreligiösen Praktiken, die unter dem Begriff Schamanismus zusammengefasst werden. Was spricht Menschen am Schamanismus an? Wir beleuchten das Phänomen genauer. 

Download

Im Treffpunkt gibt SRF-Religionsredaktorin Mirella Candreia Einblick in ihre Recherche zum Thema. Schamanismus, sagt sie, ist eine Art Sammelbegriff der westlichen Wissenschaft für Rituale indigener Völker bei denen sich Menschen durch Hilfsmittel wie Trommeln, Singen oder auch Drogen in eine Art Trance versetzten und dann häufig mit Geistern Kontakt aufnehmen.

In der Schweiz fühlen sich viele Menschen vom Schamanismus angezogen, es gibt zahlreiche und verschiedene Angebote dazu. Candreia erzählt vom Besuch bei Schamanismus Praktizierenden, ihrer Teilnahme an einem schamanischen Wasserritual und von der Kritik am westlichen Neo-Schamanismus. 

Mehr von «Treffpunkt»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen