Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Das Ende von Napoleon

Napoleon Bonaparte stirbt am 5. Mai 1821 einen qualvollen Tod – im Exil auf der Vulkaninsel St. Helena. Der Kaiser der Franzosen polarisiert: genialer Staatsmann und General für die einen, grössenwahnsinniger Tyrann für die anderen. Welche Rolle spielt sein Ende im Nirgendwo? 

Download

Die Zeitblende zum merkwürdigen und faszinierenden Ende Napoleons: Dazu, wie seine Feinde ihn so weit wie möglich weg schickten, wie er auf St. Helena lebte und starb – und weshalb seine Zeit dort wichtig war für den späteren Napoleon-Mythos. 

Zu Wort kommt der Historiker und Napoleonbiograf Andrew Roberts. Und: Michel Dancoisne-Martineau, der französische Honorarkonsul auf St. Helena.

Mehr von «Zeitblende»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen