Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Podcast «Zambo-Bus» «Oha, ich sehe einen Mondkrater!» – Elin (11) in der Sternwarte

Elin (11) liebt das Weltall. Ihr Wunsch: ein Mal durch ein richtig grosses Teleskop zu schauen. Und was für ein Glück: An diesem Nachmittag steht tatsächlich der Mond am Himmel! Ob die Mission gelingt? Steig ein: Zwei Weltall-Profis sitzen auch schon in der «Zambo-Bus»-Rakete.

Audio
In der Sternwarte: Oha, ich sehe einen Mondkrater!
35:04 min, aus Zambo-Bus Podcast für Kinder vom 14.10.2021.
abspielen. Laufzeit 35:04 Minuten.

Elin (11) will Astronom:in werden - vielleicht. Im «Treff», dort kennst du sie als Indira, hat sie deshalb ihren Vorschlag für einen «Zambo-Bus» gepostet.

Ich will in eine Sternwarte gehen und durch ein Teleskop schauen!
Autor: Elin 11

Da ist das «Zambo-Bus»-Team natürlich sofort an Bord. Die beiden Astronom:innen Urs Scheifele und Lucia Kleint ebenfalls.

Mitten in der Wüste: «Wunderschöne Milchstrasse»

Die Astronomin und Sonnen-Physikerin Lucia Kleint arbeitet auch in Sternwarten, sowohl in der Volkssternwarte Urania, wie auch in Forschungssternwarten. Eine Forschungssternwarte kann man, anders als die Urania, nicht einfach so besuchen: Da arbeiten tatsächlich ausschliesslich Techniker:innen und Wissenschaftler:innen wie Lucia Kleint. Erst kürzlich war sie eine Zeit lang auf der Forschungssternwarte auf der spanischen Insel La Palma, mitten auf einem hohen Berg:

Hier ist es nachts so dunkel, dass ich die Milchstrasse riesengross über mir glitzern sehe. Wunderschön!
Autor: Lucia Kleint Astronomin, Universität Genf

So wirst auch du zum Astronomie-Star

Box aufklappen Box zuklappen
Lucia Kleint
Legende: Lucia Kleint Lucia Kleint in La Palma bei der Forschungs-Sternwarte ZVG Lucia Kleint

Für Lucia Kleint (38) war es schon immer klar, dass sie mal Astronomin werden würde.

  • Zuerst hat sie am Gymi die Matur gemacht.
  • Anschliessend hat sie Phsyik studiert, an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, kurz ETH. Das dauerte insgesamt viereinhalb Jahre.
  • Zuletzt hat sie drei Jahre lang promoviert, das heisst: Sie hat bereits geforscht und ihren Doktortitel in einem astronomischen Thema gemacht. So wurde sie Astronomin.

Astronom:in ohne Studium?

Grundsätzlich kann jede:r in einer Volks-Sternwarte Führungen anbieten, also als «Demontrantor:in» arbeiten: «Mehr als die Hälfte der Demonstratoren in der Urania hat ganz andere Hintergründe, wie die Finanzbranche, Flugzeugmechanik, Elektrotechnik, oder sie haben in einer Druckerei gearbeitet.«, so Lucia Kleint. Sie alle haben aber gemein, dass sie sich sehr für Astronomie interessieren und ein breites Grundwissen besitzen. Du kannst also viele Wege wählen, um einmal in einer Volks-Sternwarte zu arbeiten!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen